ATLAS - Aktivitäten in Mainz

Derzeit arbeiten wir an verschiedenen Projekten innerhalb des ATLAS Experiments. Neben der Hardware Entwicklung, beschäftigen wir uns mit Datennahmestrategien und der Vorbereitung der Physikanalyse.
  • Hardware Aktivitäten in Mainz: Wir entwickeln mit unseren Kollegen aus Stockholm eine Elektronikkarte, von denen 45 auf der ersten Stufe des ATLAS Triggers eingesetzt werden. Nach einer mehrjährigen Entwicklungsphase befinden wir uns nun in der Produktionsphase. In den nächsten Monaten durchlaufen die Karten ein umfangreiches Testprogramm und werden anschliessend ins Experiment eingebaut. Wir führen sowohl die Entwicklung der Hardware durch als auch die Entwicklung von notwendiger Steuer- und Testsoftware.                
  • Studien zur Leistungsfähigkeit des Triggers: Wir studieren mit Simulationsrechungen das zu erwartende Ansprechverhalten des Detektors und das damit verbundene Leistungsvermögen des Triggers. Diese Simulationsrechnungen versuchen möglichst detailgetreu Physikprozesse, den Detektor sowie die Elektronik nachzubilden. Dadurch ist es möglich schon vor Inbetriebnahme des Experiments notwendige Optimierungen vorzunehmen und mögliche Probleme zu entdecken.
  • Entwicklung von Datennahme Strategien: Bisher haben wir an der Entwicklung des Steuerprogramms für die höheren Triggerstufen mitgearbeitet, dessen Struktur wesentlichen Einfluss auf die Datennahmestrategien hat. Zur Zeit arbeiten wir an Datennahmestrategien für die erste Triggerstufe basierend auf den Erkenntnissen, die wir aus den Studien zur Leistungsfähigkeit gewinnen.
  • Vorbereitung der Physikanalyse: Der nächste wichtige Schritt ist die Entwicklung der Physikanalyse wo wir uns auf die Messung von Jet-Wirkungsquerschnitten und die Suche nach neuen Phänomenen konzentrieren wollen. Diese vorbereitenden Studien werden dann ab 2007 mit der Datennahme in die Analyse der genommenen Daten übergehen.